Abteilung für Kinderradiologie
 Universitätsmedizin Leipzig
Fotograf: Stefan Straube /UKLFotograf: Stefan Straube /UKL

Untersuchung mittels Röntgen

Die Röntgen-Untersuchung ist auch heute noch eine wichtige, oft unverzichtbare bildgebende Untersuchung im Kindesalter. Durch die modernen digitale Festkörperdetektoren und Speicherfoliensind  Wiederholungsaufnahmen heutzutage kaum noch notwendig und die Strahlenbelastung ist extrem gering.

  Plus Symbol

Für die unterschiedlichen Durchleuchtungsuntersuchung kann von der zuweisenden Stationen ein Merkblatt abgefordert werden, das Ihnen die Vorbereitungen für die einzelnen Untersuchungen erklärt: z.B.  zwei Stunden Nüchternheit vor Darstellung der Speiseröhre. Für einfache Röntgenaufnahmen ist aber keine spezielle Vorbereitung notwendig.

Röntgen Röntgen2 Röntgen3

Die wichtigsten Vorteile sind:

  • bei allen Knochenerkrankungen und Unfällen unverzichtbar
  • im Bereich der Lunge häufig diagnostisch ausreichend
  • Durchleuchtungen sind zwar strahlenintensiv, bei Funktionsstörungen oder chirurgischen Erkrankungen aber in vielen Fällen unverzichtbar
 
Letzte Änderung: 16.08.2013, 15:18 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Abteilung für Kinderradiologie